top of page

Trafostation wird zum Kunstwerk

Aktualisiert: 18. Apr. 2022


FOTO: RALF EHRLICH
Künstler Lars Schüller

Gotha.

Eine Szene, die den Handel in vergangenen Jahrhunderten darstellt, entsteht derzeit beim Altstadtforum. Der Gothaer Künstler Lars Schüller bemalt im Auftrag der Stadtwerke Netz das Trafohäuschen am Parkplatz. Die Szene soll an die Via Regia erinnern, die alte Handelsstraße führte einst auch durch Gotha. Im Hintergrund des Motivs


ist das Gothaer Schloss zu sehen. Das Bild setzt sich auf allen vier Seiten der Trafostation fort. Wie der 42-jährige Künstler sagt, verwendet er eine Kombination aus Graffiti, Pinsel und Airbrush. In dieser Woche sollen die Arbeiten abgeschlossen werden. Schüller hat in Gotha bereits öfter die Spuren seines Schaffens hinterlassen, so auch am neuen Rathaus. Demnächst will er eine Hausfassade und einen Kindergarten in Ohrdruf gestalten.


Mehr Bilder gibt es in der Gallerie




Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments

Couldn’t Load Comments
It looks like there was a technical problem. Try reconnecting or refreshing the page.
bottom of page